Demografie und Politik in DNEWS24

Alterseinsamkeit ein neues gesellschaftliches Phänomen. Demografie-Debatte Deutschland

Immer älter und immer einsamer? Ist das die Perspektive der Bürger in einer Gesellschaft im demografischen Wandel?

Klimaschutz, Digitalisierung und Demografie sind die gesellschaftlichen Mega-Themen des 21. Jahrhunderts.

In der Veranstaltungs-Reihe „Demografie-Debatte Deutschland“ des Bundesverband Initiative 50Plus werden Aspekte des demografischen Wandels in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Dazu werden Experten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und gesellschaftlicher Gruppen zum Diskurs eingeladen.

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Einsamkeit das Risiko für chronischen Stress, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Depressionen, Demenz, frühen Tod und Suizid erhöhen. Auch Pflegebedürftigkeit tritt bei einsamen Menschen früher und häufiger auf. Vereinsamung berührt diverse Lebensbereiche und manifestiert sich in der Arbeitswelt, im Freizeitverhalten, in der Gestaltung sozialer Beziehungen und generell in der Partizipation am Leben in der Gemeinschaft. Einsamkeit ist damit insgesamt eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung. Immer älter und immer einsamer? Ist das die Perspektive der Bürger in einer Gesellschaft im demografischen Wandel? Wie kann die soziale Teilhabe der älteren Menschen in unserem Lande nachhaltig gewährleistet werden? Welche Sicht der Dinge hat die Politik?

Die Demografie-Debatte mit

Katja Adler
FDP-Bundestags-Fraktion, FDP-Bundestags-Fraktion, Mitglied Familienausschuss, stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung und im Ausschuss für Gesundheit.

Sabine L. Distler
Dipl.-Psy.gerontologin, Social Entrepreneurin 50Plus
Geschäftsführerin Curatorium Altern gestalten gemeinnützige GmbH

Dr. Oliver Huxhold
Leitung Forschung II: Soziale Beziehungen und Gesundheit, Leiter Methoden und Nachwuchsförderung beim
Deutsches Zentrum für Altersfragen

Programm

08.00 Uhr     Begrüßung

Hilmar Sattler Leiter Hauptstadtbüro

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

08.05 Uhr    Demografie – Alterseinsamkeit ein neues gesellschaftliches Phänomen

Katja Adler
FDP-Bundestags-Fraktion, Mitglied Familienausschuss, stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung und im Ausschuss für Gesundheit.

Sabine L. Distler
Dipl.-Psy.gerontologin, Social Entrepreneurin 50Plus
Geschäftsführerin Curatorium Altern gestalten gemeinnützige GmbH

Dr. Oliver Huxhold
Leitung Forschung II: Soziale Beziehungen und Gesundheit, Leiter Methoden und Nachwuchsförderung beim
Deutsches Zentrum für Altersfragen

Moderation:

Uwe-Matthias Müller Bundesverband Initiative 50Plus

09.25 Uhr     Fazit:

Uwe-Matthias Müller, Bundesverband Initiative 50Plus

09.30 Uhr     Ende

Ihre Anmeldung.

Veranstalter

Bundesverband Initiative 50Plus
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Mit-Veranstalter

Bundesverband Initiative 50Plus AUSTRIA
Demografischer Aufbruch
Deutsches Institut für Altersvorsorge
ECCD European Center of Competence for Demography
INSA

Unterstützer

Deutsche Leibrenten Grundbesitz AG
Garant Immobilien
Hays AG
Familien Med
Deutsche Grünstrom Invest eG

Medien-Partner

DNEWS24.DE

Veranstaltungszeit

30. November 2023, 08.00 bis 09.30 Uhr

Veranstaltungsort

Restaurant HABEL am Reichstag
Luisenstraße 19
10117 Berlin

Google Maps

Zur Demografie-Debatte „Alterseinsamkeit – ein neues gesellschaftliches Phänomen“ können Sie sich hier anmelden.

DNEWS24-Beitrag teilen

Der Beitrag Alterseinsamkeit ein neues gesellschaftliches Phänomen. Demografie-Debatte Deutschland erschien zuerst auf Demografie – Wir informieren, Sie entscheiden!.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert