Kulturtipp in DNEWS24

Buchtipp: Bevor sich unsere Wege trennen

Die Fortsetzung des Welt-Bestsellers Bevor der Kaffee kalt wird mit vier berührenden Geschichten aus dem magischen Café.

Im Stil von „Das Café am Rande der Welt“ erzählt der Dramatiker Toshikazu Kawaguchi in „Bevor sich unsere Wege trennen“ vier mitreißende „Kurzgeschichten“ von Menschen, die in die Vergangenheit gereist sind. Ihre Motive waren unterschiedlich, doch die gelernte Lektion dieselbe: Egal ob Versöhnung, Vergebung oder neue Hoffnung – das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden.

Vier Erzählungen über den Sinn des Lebens und die Aussöhnung mit der Vergangenheit

Wieder wird man in den besonderen Sessel hineinversetzt, der einen in die Vergangenheit reisen lässt. In dem Café Funiculi Funicula, benannt nach einem neapolitanischen Volkslied, wird ein Menschheitstraum wahr: Nicht nur in die Vergangenheit zu reisen, sondern auch die vergangenen Situationen zu verändern, Dinge, die du bereust, wieder gut zu machen.

Der Autor

Toshikazu Kawaguchi, geb. 1971 in Osaka, Japan, ist Produzent, Direktor und Dramatiker in der Theatergruppe Sonic Snail. Mit „Before the coffee gets cold“ gewann er den Grand Prize am Suginami Drama Festival, wo es als Theaterstück aufgeführt wurde. Später ist sein literarisches Debüt international zum gefeierten Bestseller geworden. Inzwischen ist die ganze aus vier Bänden bestehende Buchreihe über 2 Millionen Mal weltweit verkauft worden und hat eine riesige Anhängerschaft bei TikTok.

Bibliografie

Verlag: Knaur MensSana TB
Seiten: 192
ISBN: 978-3-426-44892-2
Preis: 12,00 Euro

DNEWS24 auf Twitter folgen

DNEWS24-Beitrag teilen

Der Beitrag Buchtipp: Bevor sich unsere Wege trennen erschien zuerst auf Demografie – Wir informieren, Sie entscheiden!.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert