Kulturtipp in DNEWS24

Buchtipp: Mark Twain – Grosse Werke in 3 Bänden

Tom Sawyer & Huckleberry Finn, die besten Geschichten und die Reise um die Welt im Schmuck-Schuber.

Mark Twain, Urvater der US-amerikanischen Literatur und einer der ersten literarischen Weltstars, der auch als solcher in der Öffentlichkeit auftrat, kam als Goldgräber, Geschäftsmann und Schriftsteller weit herum. In den Seelentiefen seiner Landsleute und in der Welt. Über beides hat er geschrieben. Als glänzender Beobachter und scharfzüngiger Humorist, als einer, der sich selbst und die anderen nicht allzu ernst nimmt, das Leben kennt und trotzdem liebt. »Große Werke« sind dabei entstanden, von den Jugendromanen »Tom Sawyer« und »Huck Finn« über grandiose Reiseliteratur bis zu so berühmten Short Stories wie »Die 1.000.000-Pfundnote« oder geistreich-satirische Essays wie »Die schreckliche deutsche Sprache«.

Der Autor

Samuel Langhorne Clemens (1835-1910), besser bekannt unter dem Pseudonym Mark Twain, war ein scharfzüngiger Kritiker der amerikanischen Gesellschaft: humorvoll bis satirisch schrieb er über den alltäglichen Rassismus, Heuchelei, Verlogenheit und Korruption seiner Landsleute. Bereits mit seinen ersten Erzählungen, entstanden in den 60er Jahren des 19. Jahrhunderts, errang er großen litarischen Erfolg, der sich durch die Abenteuergeschichten um die beiden Jungen Tom Sawyer und Huckleberry Finn zu Weltruhm steigerte.

Bibliografie

Verlag: Anaconda
Seiten: 1.728
ISBN: 978-3-7306-1331-3
Preis: 29,95 Euro

DNEWS24 auf Twitter folgen

DNEWS24-Beitrag teilen

Der Beitrag Buchtipp: Mark Twain – Grosse Werke in 3 Bänden erschien zuerst auf Demografie – Wir informieren, Sie entscheiden!.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert