BREAKING DNEWS24

Der erneute Streik wird im Personenverkehr am frühen Mittwochmorgen um 2 Uhr beginnen und bis Montag dem 29.1.2024, 18 Uhr andauern, teilte die Gewerkschaft der Lokführer (GdL) in der Nacht mit. Die Gewerkschaftsmitglieder bei der für Güterverkehr zuständigen DB Cargo sind bereits ab Dienstag, 18.00 Uhr zum Streik aufgerufen. Für Pendler drohen erneut schwierige Tage mit absehbar Tausenden Zugausfällen.

Die Deutsche Bahn hatte ein neues Tarifangebot am Freitag vorgelegt

Am Freitag hatte die Deutsche Bahn ein neues Tarifangebot vorgelegt, um die GDL wieder an den Verhandlungstisch zu holen. Darin ist unter anderem auch eine Option zu einer Stunde weniger Arbeitszeit für Lokführer und Zugbegleiter ab dem 1. Januar 2026 enthalten. Wer sich gegen die Absenkung entscheidet, bekommt gemäß dem Angebot stattdessen 2,7 Prozent mehr Geld. Das Angebot der Bahn sieht ferner 4,8 Prozent mehr Geld für die Beschäftigten ab August und weitere 5 Prozent mehr ab April 2025 vor. Zudem ist die Zahlung der Inflationsausgleichsprämie gleich nach einem möglichen Tarifabschluss vorgesehen. Die Laufzeit soll dem DB-Angebot zufolge bei 32 Monaten liegen.

Die GDL fordert 555 Euro mehr pro Monat sowie eine Inflationsausgleichsprämie bei 12 Monaten Laufzeit. Darüber hinaus will die GdL eine Arbeitszeitreduzierung für Schichtarbeiter von 38 auf 35 Stunden pro Woche bei vollem Lohnausgleich erreichen.

Folgen Sie DNEWS24 auf Twitter

Der Beitrag +++ Die Bahn wird erneut bestreikt +++ GdL ruft Gewerkschaftsmitglieder zum Streik auf +++ Ab Mittwoch stehen die Räder in Deutschland still +++ Streik soll bis Montag dauern +++ erschien zuerst auf Demografie – Wir informieren, Sie entscheiden!.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert