Dieter Hapel über die Landespolitik in der Hauptstadt.

Die Multi-Kulti-Chimäre ist krachend gescheitert. Bericht aus Berlin in DNEWS24

Wöchentlich liefert Dieter Hapel den DNEWS24Podcast Bericht aus Berlin: hellsichtig, hintersinnig mit Berliner Schnauze und viel Herz analysiert Hapel die Landespolitik der größten Stadt in Deutschland.

Das war in der Woche wichtig

Berlin ist im Ausnahmezustand. Die Hauptstadt liefert hässliche Bilder von gewalttätigen, massiven und antisemitischen Krawallen. Personell ist die Polizei in Berlin am Limit. Berlin ist Spitze – beim Kiffen, beim Fahrrad- und Auto-Klau. Die Klima-Kriminellen treiben weiter rücksichtslos ihr sinnloses Unwesen. Der RBB will Landrundfunk sein und lässt Hauptstadt-Qualität vermissen.

Der Ausgeh-Tipp von Dieter Hapel

Winterzeit ist Suppenzeit. In der Kantstraße 130 befindet sich die Suppenküche XXX Ramen. Ein Nudelsuppen-Spezialitätenrestaurant. Exotisch aber empfehlenswert.

Mehr Informationen bei Facebook: https://www.facebook.com/XXXRamen/?locale=de_DE.

DNEWS24 Der Bericht aus Berlin von Dieter Hapel überall, wo es noch gute Podcasts zu hören gibt: #BerichtausBerlin.

Spotify
Apple Podcasts
Google Podcasts

Dieter Hapel – unser Mann in der Hauptstadt

Dieter Hapel wurde im Januar 1981 Mitglied im Abgeordnetenhaus von Berlin. In der CDU-Fraktion übernahm er das Amt des Parlamentarischen Geschäftsführers. 1997 wurde Hapel Bezirksbürgermeister in Berlin-Tempelhof, nach der Verwaltungsreform Bürgermeister von Schöneberg-Tempelhof.

Hapel engagiert sich im Bundesverband Initiative 50Plus, der sich für die Interessen der über 50-jährigen einsetzt. Er leitet in Berlin das Hauptstadtbüro und ist für die Kontakte zur Politik, zur Wirtschaft und zur Wissenschaft zuständig.

In „Bericht aus Berlin“ spiegelt er sein aktuelles Lagebild der Hauptstadt.

DNEWS24 auf Twitter folgen

DNEWS24-Beitrag teilen

Der Beitrag Die Multi-Kulti-Chimäre ist krachend gescheitert. Bericht aus Berlin in DNEWS24 erschien zuerst auf Demografie – Wir informieren, Sie entscheiden!.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert