Der Kommentar am Sonntag in DNEWS24.

Gedankenmacher: Die Achse der Dummen

Die Welt dreht sich auch im neuen Jahr weiter. Um die Achse der Dummen.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, ob Sie in Deutschland noch frei Ihre Meinung sagen dürfen? Die Mehrheit der Deutschen befürchtet persönliche oder berufliche Nachteile, wenn die eigene Meinung gesagt wird. Die von INSA ermittelten Zahlen sind erschreckend: lediglich 34 Prozent der Befragten glauben, ihre politische Meinung noch uneingeschränkt äußern zu können. Eine Mehrheit der Deutschen – 23 Prozent „häufig“, weitere 35 Prozent „gelegentlich“ – gehen davon aus, ihre Meinung nicht mehr frei äußern zu können, ohne möglicherweise Konsequenzen fürchten zu müssen.

Ich halte dieses Umfrage-Ergebnis für die schlechteste Nachricht des Jahres.

Wir sind doch weder Polen unter der abgewählten PIS-Regierung, noch Ungarn unter Viktor Orban oder die Türkei unter dem alten Pascha in Ankara. Und schon gar nicht das Russland des Kreml-Schlächters oder das China des Xi Jinping.

Aber die Dominanz derjenigen, die uns vorschreiben wollen, wie wir reden, was wir reden, was wir essen, wohin wir wie reisen und wie wir heizen scheint für viele Bürger bedrückend und erdrückend zu sein.

In unserem Land darf man Olaf Scholz einen Kanzler nennen, der seine Versprechen nicht hält, die Verfassung bricht, arrogant auftritt, Amnesie vortäuscht und seiner (gut bezahlten) Verantwortung nicht nachkommt. Dafür kommt man nicht ins Gefängnis oder in ein Straflager – man kommt aber schnell in den Ruf, ein Populist oder Rechtsaußen zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert