Studien und Demografie in DNEWS24

Im Alter wollen die Bürger lieber auf dem Land leben

Eine aktuelle INSA-Studie zeigt, wo die Bürger in welchem Alter am liebsten leben wollen.

„Wie würden Sie lieber leben: ländlich oder städtisch?“

Die absolute Mehrheit von 53 Prozent der Befragten würde lieber (eher) ländlich leben. 43 Prozent bevorzugen hingegen eine städtische Wohnumgebung. Vier Prozent können oder wollen sich hierzu nicht positionieren.

Sowohl Männer als auch Frauen würden jeweils absolut-mehrheitlich (eher) ländlich wohnen, wobei letztere dies öfter so angeben (56 zu 50 %). Männer würden entsprechend häufiger (eher) städtisch leben (46 zu 41 %).

Je älter die Umfrageteilnehmer sind, desto häufiger würden sie lieber ländlich wohnen: So steigt dieser Anteil von jeweils 46 Prozent bei den unter 40-Jährigen bis auf 59 Prozent bei den ältesten Befragten an. Entsprechend bevorzugen jüngere Befragte tendenziell häufiger eine städtische Wohnumgebung (von 48 bzw. 51 auf 37 %).

Während Befragte aus dem Osten absolut-mehrheitlich (eher) eine städtische Wohnumgebung bevorzugen (51 %), präferieren jene aus Westdeutschland absolut-mehrheitlich (eher) ländliche Gebiete (55 %).

Wähler der Grünen (52 %), der Union (57 %), der AfD (60 %) sowie der Freien Wähler (68 %) würden jeweils absolut-mehrheitlich lieber (eher) ländlich wohnen, wohingegen Wähler der SPD (53 %), der Linke (55 %) und der FDP (60 %) eher eine städtische Wohnumgebung favorisieren.

DNEWS24 auf Twitter folgen

DNEWS24-Beitrag teilen

Der Beitrag Im Alter wollen die Bürger lieber auf dem Land leben erschien zuerst auf Demografie – Wir informieren, Sie entscheiden!.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert